Transfer/Spieler/Gerüchteküche

  • Das Drexler bereits im Winter in Dänemark unterschrieben hatte ist inzwischen bekannt, aber nicht warum das so gewesen ist:


    Zitat

    Original von ksta.de


    Der FC Midtjylland ist ein besonderer Klub. Der Verein gehört dem Multimillionär Matthew Benham, der seinen Reichtum als Anbieter von Fußballwetten begründete. Benham programmierte einen Algorithmus, der Profis herausfilterte, die Spiele entscheiden können. Die Quoten, die er seinen Kunden dann anbot, orientierten sich daran, ob die entscheidenden Spieler auf dem Platz standen oder nicht.
    Seinen Algorithmus übertrug er später in ein Scouting-System. Er übernahm den FC Midtjylland, strukturierte den Verein um und durchsuchte seine Spieler-Datenbanken nach Personal. Dabei kam im vergangenen Winter heraus, dass bei Holstein Kiel in der zweiten deutschen Liga offenbar einer der Fußballer mit der höchsten Rate an entscheidenden Situationen überhaupt spielte.
    alles


    So etwas habe ich von noch keinem Spieler gelesen oder gehört!

  • Hat was von den Big-Data-Prognosen zur WM 2018 in Russland, die ja auch voll nach hinten losgingen :lol:


    "Das erste Spiel der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland ist noch nicht angepfiffen, doch bereits jetzt ist klar: Das Sommermärchen von 2014 könnte sich wiederholen - mit einer Wahrscheinlichkeit von heute 20,5 Prozent wird Deutschland Weltmeister, jedoch ist Brasilien derzeit noch fast gleichauf mit 20,0 Prozent.


    Deutschland wird mit großer Wahrscheinlichkeit seine Gruppe F gewinnen und gemeinsam mit den Teams aus Frankreich, Spanien und Brasilien ins Halbfinale einziehen. In 23,5 Prozent aller Fälle kommt es zu einer Achtelfinalbegegnung zwischen Brasilien und Deutschland."

    "Wenn Mutlosigkeit ein Wappentier bräuchte, ich würde die Sozialdemokröten vorschlagen, die laut quaken, dann nicht springen und hinterher erklären, wie viel man durch den Verzicht auf den Sprung gewonnen habe."
    Sascha Lobo

  • Er hat Herzensangelegenheit gesagt!


    Zu Big-Data-Prognosen: Das Problem an solchen Prognosen ist halt, dass ihnen große Datenmengen zugrunde liegen, sie also nie einen kurzfristigen Zeitraum abbilden können. Hätte man das Leistungsvermögen der deutschen Mannschaft nur nach den Testspielen vor der WM berechnet, wäre vielleicht auch der Turnierverlauf korrekt vorhersehbar gewesen. Berücksichtigt eine Prognose jedoch die Leistungen aus der Vergangenheit und das Potential der vorhandenen Spieler, dann ist bei Deutschland immer mit einer erheblichen Leistungssteigerung im Turnier zu rechnen (gewesen) und, wenn wir ehrlich sind, haben wir das doch alle auch erwartet oder gehofft! Über Drexler sagt das doch nur aus, dass er in der letzten Saison durchaus im positiven Sinne spielentscheidende Aktionen hatte. Die wünschen wir uns auch für die nächste Saison. Dafür, dass es klappen könnte, spricht: Er spielt unter dem selben Trainer im selben System und hat potentiell bessere Mitspieler. Nachteilig könnte sein, dass er auf einer leicht anderen Position spielen soll, aber vielleicht spielt das in Anfangs System gar nicht so die Rolle oder er kann auch das! Egal, ob jetzt 2,5 oder 4,5 Mio., wen hätten wir denn sonst bekommen, bei dem eine so hohe Wahrscheinlichkeit bestanden hätte, dass er das hinbekommt? Paintsil wäre ein weiterer Spieler gewesen, der das System nicht kennt und der deutschen Sprache nicht mächtig ist - selbst wenn er talentierter sein mag als Drexler (was ich nicht zu beurteilen vermag, weil ich beide bisher nicht habe spielen sehen), heißt das nicht, dass er uns von Beginn an so gut hätte helfen können wie jener. Lassen wir die Saison doch einfach auf uns zukommen und bewerten dann, ob vernünftig eingekauft wurde und ob das vorhandene Potential abgerufen werden konnte. Logisch nachvollziehbar sind die getroffenen Entscheidungen nämlich durchaus.

  • Ich finde das Zustandekommen dieses Transfers immer noch äußerst fragwürdig.


    Zum Vorbereitungsstart sagt Veh, dass der Kader stärker als letzte Saison sei. Zu dem Zeitpunkt hatten wir Bittencourt abgegeben und keinen Ersatz geholt. Dann gehen die ersten Testspiele in die Wicken und die Frage nach offensiven Alternativen kommt immer mehr auf. Paintsil haben wir nicht bekommen oder nicht gewollt. Und dann ist Drexler die einzige Alternative? Es kann doch nicht sein, dass Veh ein halbes Jahr auf Bittencourt wartet und keine passende Alternativen hat.


    Jetzt haben wir einen Spieler, der eine sensationelle Saison unter Anfang gespielt hat und vorher noch nie wirklich aufgefallen ist. Also beruhen die Hoffnungen darauf, dass die Kombination Drexler/Anfang nochmal in einem anderen Verein funktioniert.


    Das ist mir alles irgendwie zu billig. Veh hatte ein halbes Jahr Zeit sich mit den Schwächen unseres Kaders und den Bedürfnissen von Anfangs Fußballstil zu beschäftigen. Und dann kann es nicht sein, dass die einzigen Lösungen alle aus Kiel kommen.


    Was passiert, wenn Mere oder Sörensen jetzt noch wechseln? Holen wir dann noch einen Innenverteidiger aus Kiel?


    Das System von Anfang mag anders sein, als das, was wir bisher gespielt haben. Aber wenn man seine Spieler zum Vorbereitungsstart beisammen hat, haben die auch 6 Wochen Zeit das zu lernen. Das ist mir zu einfach zu sagen, dass man jetzt Kieler Spieler holt, nur weil die mit Anfang schonmal funktioniert haben. Gerade vor dem Hintergrund, dass Anfang hier schnell weg vom Fenster sein kann, wenn der Saisonstart schief läuft.

    Haben Sie fußballerische Vorbilder?


    Eigentlich nicht, nein.


    - Jonas Hector

    Einmal editiert, zuletzt von slash ()

  • Zitat

    Original von Sybax


    Echt? Ich lese daraus das Deutschland mit einer Wahrscheinlichkeit von 79,5% nicht Weltmeister wird. Passt doch :D


    So sieht es aus. Selbst eine Wahrscheilichkeit von 99,9% sagt ja noch nicht, daß es auch definitiv so kommen wird! Zu Glück :wink:


  • Naja, geht ja nicht nur darum, dass Drexler irgendwann mal mit Anfang funktioniert hat. Sondern auch, dass er eine Bombensaison gespielt hat. Ist ja auch kein Zufall, dass z.B. auch Mainz an ihm dran war. Und da ist Anfang nicht Trainer.


    Heisst das im Umkehrschluss: Selbst wenn uns ein Spieler höchstwahrscheinlich weiterbringt, sollten wir ihn nicht verpflichten, weil er aus Kiel kommt und mit Anfang zusammengearbeitet hat?

  • 32 mal editiert und immer noch Zitierfehler... :twisted:


    Ich erwarte Transfers, die uns kurz- bis mittelfristig weiterhelfen. Und ich hatte große Hoffnung, als Spieler wie Koziello hier vorgestellt wurden. Auch Spieler der Kategorie Hauptmann und Schaub finde ich absolut begrüßenswert. Czichos und Drexler sind auch sicherlich gute Spieler für die zweite Liga. Muss dann allerdings einen Vertrag über 4 Jahre geben? Und ich bleibe dabei, dass die Nummer mit Bittencourt ziemlich billig ist. Selbst wenn Bittencourt geblieben wäre, hätten wir immer noch Bedarf an Außenbahnspielern. Da jetzt zu warten, dass Drexler 2 Millionen teurer wird ist absolut unnötig gewesen.


    Und um auf Deine Frage zu antworten. Ist es nicht verwunderlich, dass unser Scouting keine Spieler findet, die nicht in Kiel spielen und uns weiterbringen? Weil wenn es danach geht, könnten wir ja eigentlich für jede vakante Position einen Spieler aus Kiel verpflichten.

  • Zitat

    Original von slash
    Und ich bleibe dabei, dass die Nummer mit Bittencourt ziemlich billig ist. Selbst wenn Bittencourt geblieben wäre, hätten wir immer noch Bedarf an Außenbahnspielern. Da jetzt zu warten, dass Drexler 2 Millionen teurer wird ist absolut unnötig gewesen.



    Ich gehe jetzt mal davon aus daß das alles so korrekt ist, dann hat man wohl kaum "gewartet" daß er 2 Mio. teurer wird! Vor allem wenn er gar nicht in die 2.Liga wollte? Da könnte man anderersteits auch sagen, sie haben es gut gemacht in für uns zu überzeugen.
    Und wenn ich das richtig interpretiere sind diese 4,5 Mio. anscheinend nicht zu teuer, wenn er für 2,5 ein Schnapper war?

  • Zitat

    Original von slash
    Und um auf Deine Frage zu antworten. Ist es nicht verwunderlich, dass unser Scouting keine Spieler findet, die nicht in Kiel spielen und uns weiterbringen? Weil wenn es danach geht, könnten wir ja eigentlich für jede vakante Position einen Spieler aus Kiel verpflichten.


    Koziello, Schaub, Hauptmann, Bader, Schmitz. Die hat unser Scouting an anderen Orten als Kiel entdeckt. Gut, ob sie uns weiterbringen muss man erst einmal sehen, aber es ist ja nicht so als würden die Scouts nur alte Kiel-Videos studieren.


    Ich finde, wenn üerhaupt, den Czichos-Transfer irgendwie fragwürdiger als jetzt Drexler. Aber auch bei Czichos muss man halt erst einmal abwarten, was er bringt. Bei Drexler habe ich auf jeden Fall noch mehr Hoffnung, dass er auch in der ersten Liga noch ein oder zwei Saisons weiterhelfen kann.


    Warten wir halt mal ab. Ich kann Deine Kritik ja schon teilweise verstehen, obwohl ich es halt irgendwie egal finde, wo die Leute vorher waren. Wenn Czichos aus Fürth gekommen wäre und Drexler letzte Saison diese Werte für Ingolstadt erzielt hätte, wäre die Situation dann anders? Im Endeffekt müssen sie halt liefern, wenn sie das tun, ist es scheissegal ob sie aus Kiel oder wo auch immer her kommen.

  • Wenn die Neuzugänge einschlagen und wir aufsteigen sind ja auch alle glücklich. Ich finde halt momentan die Kaderpolitik schon etwas fragwürdig. Aber hoffen wir mal, dass die sportliche Leitung weiß, was sie da macht.

  • Ein ordentlicher Stürmer wäre aber sicher kein Fehler

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Denke auch nicht, dass das ein Thema ist. Gestern fiel aber schon auf, dass Cordoba kein Mann für 15+ Tore ist und Terodde momentan schon zurecht auf der Bank sitzt. Und die Rolle von Guirassy und Zoller ist mir auch noch nicht ganz klar.

  • Cordoba und 15+ Tore? :lol: Das wird mit 3+ Tore schon ne Hürde.

    "Wenn Mutlosigkeit ein Wappentier bräuchte, ich würde die Sozialdemokröten vorschlagen, die laut quaken, dann nicht springen und hinterher erklären, wie viel man durch den Verzicht auf den Sprung gewonnen habe."
    Sascha Lobo

  • Zoller ist jetzt 27 und hat seit 4 Jahren eigentlich nicht regelmäßig gespielt. Es wird Zeit für ihn mal den Verein zu wechseln. Aber wahrscheinlich hat er auch noch einen guten Vertrag. Da wird es schwer einen Abnehmer zu finden. Selbiges gilt für Sörensen. Aber scheinbar sind unsere Innenverteidiger nach letzter Saison doch nicht so sehr gefragt. Maroh hat auch noch keinen neuen Verein gefunden.