Die politische Diskussion!

  • 15 Jahre nach der Agenda 2010 die wohlverdiente Ernte.

    Dateien

    • screenshot.jpg

      (22,46 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    "Wenn die Flucht vor Steuern nur halb so entschlossen bekämpft würde wie die Flucht vor Elend, dann wäre schon viel gewonnen."

    Zitat: Daniela Dahn

  • Wenig überraschend, und das ist noch nicht das Ender der Fahnenstange. Die Mutti hat erfolgreich erst erfolgreich die FDP zerlegt, die das mit Mühe überlebt hat. Bei der SPD war sie gründlicher, aber die hat sich auch kooperativer verhalten. Als nächstes wird sie den eigenen Verein noch kleinkriegen. Und dann kommt das große Erstaunen, wieso die AfD bei 20 % liegt.


    Die Grünen sollten Lindner jeden Tag auf Knien dafür danken, daß er Jamaika platzen lassen hat. Sonst wären die auch noch weg gewesen.

    Ich möchte nie mehr arbeiten, sondern nur noch am Tresen stehen und saufen. (Erwin Kostedde)

  • Strategiebuch zur Erneuerung der SPD
    Ohne Worte - das sehnsüchtig erwartete Weißbuch in Rot versammelt die wichtigsten Leitgedanken der SPD-Führung zur überfälligen sozialen und ökologischen Erneuerung der Partei. Konsequenterweise bleiben die Seiten weiß, die Parteifibel kommt vollkommen ohne Worte aus - ist dafür aber mit dem Leitgedanken von Wolfgang Neuss versehen: "Wenn man nicht haargenau wie die CDU denkt, fliegt man glatt aus der SPD." Auch als Notizbuch zu verwenden. Es enthält immerhin 80 Seiten.

  • Das ehemalige Nachrichtenmagazin beweist subtilen Humor bei ihrer Werbeanzeigeneinblendung :nasiehste:

  • Weil es früher mal kritisch gewesen sein soll, heute aber (insbesondere Online) eher eine Propagandatrommel.

  • Ja und? Ist der FC wegen seiner Teilnahme an der Euroleague nun ein europäischer Spitzenclub, oder doch weiterhin ein Fahrstuhlverein?

  • Ich lese auf jeden Fall nicht jede Woche alle Artikel bei SPON um sowas beurteilen zu können. Pauschalverurteilungen erwirken bei mir eher den Eindruck der Polemik. :wink:

  • Was ging eigentlich gestern mit dem Nuhr ab? :gruebel:

    Ist das der neue Kumpel vom Sinsheimer Hurensohn, und bekommt dazu auch Kohle von RWE?


    Gestern bei "Nuhr im Ersten" hat er erst dem Hopp schön die Rosette gepudert,

    "Das ist unseren Aggressionsgestörten viel zu kompliziert. Die gehen lieber ins Stadion. In der Fan-Kurve von Borussia Dortmund konnten sie das sehen, als sie in Hoffenheim gespielt haben. Wo das Pöbelpack den Mäzen der TSG Hoffenheim als Hurensohn beschimpfte. Herr Hopp möchte nicht, dass das Stadion ein rechtsfreier Raum ist.

    Er sponsert nicht nur die TSG Hoffenheim. Er hat mit seiner Stiftung über 600 Millionen Euro gespendet für gemeinnützige Projekte."


    und dann noch Sachen abgelassen wie "Linke bewerfen im Hambacher Forst die Polizisten mit Scheiße".... :shock:


    Auch ein paar Köfferchen bekommen, Dieter? :popcorn:


    :runter:

  • Ich war in der vergangenen Woche auf einem Seminar, um mal zu schauen, wie heutzutage „Politische Grundlagen“ erklärt werden. Und es ist sicherlich nicht überraschend, wenn ich sage: Ich wurde doch ein wenig enttäuscht. Denn unter „Politischen Grundlagen“ verstehe ich dann doch etwas anderes.