Die politische Diskussion!

  • Und ich hab den Scheffelpreis für besondere Leistungen im Fach Deutsch :!:

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • vom prinzip find ich es richtig das bafög abzuschaffen, bzw. nicht abschaffen, sondern anders finanzieren. gar keine unterstützung ist scheisse, da können zu viele es sich nicht leisten zu studieren.
    ich bin aber auch der meinung, dass jeder student neben dem studium auch noch arbeiten gehen kann und 400 € jobs gibts genug. ich hatte einen relativ anspruchsvollen diplomstudiengang und bin immer zusätzlich noch arbeiten gegangen.
    aufgrund der mangelnden lehrstellen studieren auch zu viele leute, die es besser lassen sollten.. :?
    deswegen muss parallel für mehr lehrstellen gesorgt werden.
    die ganze diskussion um das bafög kann man nicht allein betrachten, sondern nur im zusammenhang mit anderen komponenten wie zb lehrstellen.

  • Zitat

    Original von ZigZaff


    in welchem Bundesland bist du nochmal Zuhause???
    :D


    Da wo die Schavan regieren tut :oops:

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Blick nach Italien:


    Zitat

    Original von Spiegel Online


    Berlusconis Regierung zerbricht


    Ein Rücktritt des italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi wird immer wahrscheinlicher: Der kleinste Regierungspartner, die christdemokratische UDC, zieht ihre vier Minister zurück.


    Fein, fein. Soweit ist es sicher noch nicht, aber ich wünsche mir von Herzen, dass dieser Medienmonarch endlich abgewählt wird.

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • Bei mir wie immer auch, mit Abstand zum Zweiten. Und die beiden die ganz hinten stehen sollen, stehen auch genau dort. :arrow:

  • Bei mir auch, mit Riesenabstand. (Ist natürlich eine andere :arrow: )


    Hier meine Übereinstimmungen mit der CDU, wen's interessiert:


    - Subventionen für die Steinkohle streichen (ja)
    - Auch Betriebe ohne Meister/innen sollen ausbilden dürfen. (nein)
    - Es müssen mehr Gelder aus der Umsatzsteuer an die Gemeinden gehen. (neutral)
    - Kein Sitzenbleiben bis Klasse 8. (nein)
    - Die Verbeamtung von Lehrern/innen soll abgeschafft werden. (nein)
    - Kopftuchverbot bei Lehrerinnen (ja)
    - Politiker/innen sollen ihre gesamten Nebeneinkünfte offen legen. (ja)


    Übrigens sind genau das so ungefähr die einzigen Punkte, wo ich wiederum von der Grünen-Position abweiche. Ausnahme: Ich bin für die Abschaffung des Landenschlussgesetzes.

    Die "Diskussionsgrundlage" der Fußballbonzen in Frankfurt ist eine Beleidigung. Unser Ziel: Fußballfans legalisieren, Maleranzüge-Verbot aufheben!


  • @ pillenkiller: übst du schon für ein mandat im landtag? :lol:


    ich persönlich wähle ja (bisher noch) in bayern und dieser krug geht in diesem jahr gottlob an uns vorüber. nachdem ich ne politische frau bin und auch noch beruflich damit befasst bin/war, eine frage:


    was ist denn an den wahlaussagen der cdu so besonderes? es sind immer die gleichen phrasen, vonallen seiten. alle in einen sack, draufhauen, trifft immer den richtigen.


    aber selbstverständlich sollte jeder verantwortungsbewusste bürger zum wählen gehen (fragt sich nur, was). :shock:

  • Also, bei mir ist die Partei rausgekommen, die ich zuletzt immer gewählt hatte als ich noch wählen ging.....


    Merkwürdigerweise dicht gefolgt von der :kotz: FDP


    Werde aber dieses Jahr beherzigen, was mir hier einige nahegelegt haben ..... 'ne Briefwahl beantragen und ungültig wählen.......


  • Dafür brauchst Du doch noch nicht mal ne Briefwahl...


    Bei mir sind seltsamerweise die Grünen rausgekommen, obwohl ich bewusst gegen Legalisierung gewählt habe...;) Meiner Meinung nach ist es Zeit für einen Wechsel, 30 Jahre lang die selbe Partei an der Macht...das gibts sonst wohl nur auf Kuba :D

  • Zitat

    Original von slash



    Dafür brauchst Du doch noch nicht mal ne Briefwahl...


    Aber sischa dat..... diese elektronischen Wahlkisten lassen dich nicht ungültig wählen.... :?


    Zitat

    Original von slash


    Bei mir sind seltsamerweise die Grünen rausgekommen, obwohl ich bewusst gegen Legalisierung gewählt habe...;) Meiner Meinung nach ist es Zeit für einen Wechsel, 30 Jahre lang die selbe Partei an der Macht...das gibts sonst wohl nur auf Kuba :D


    Du meinst die FDP?????


    EDIT: Oups... es geht um den Landtag.... ok, man sollte nix hier reinschreiben, wenn man gleichzeitig noch 10 andere Sachen macht... :oops:

  • Haben wir schon einen Thread für die anstehende Wahl in NRW ?
    Ich habe über die Suche keinen gefunden und zaubere deshalb diesen wieder ans Tageslicht !


    Laut den letzten (umstrittenen) Umfragen führt die CDU relativ klar mit 43 % gegenüber der SPD mit 36 % wobei FDP und die Bündnis-Grünen bei ungefähr 7 % liegen.
    Bei der Frage nach dem Ministerpräsident Steinbrück oder Rüttgers sieht es da schon anders aus.

  • Bin mal auf Sonntag gespannt. Ich beobachte das ja alles nur noch aus der Ferne, als ich weggezogen bin amtierte noch König Johannes I. ;-)


    Steinbrück finde ich ja besser, aber bin trotzdem für einen Wechsel. Jürgen Becker meinte neulich mal:" Regierungen sind wie Unterhosen, die sollte man regelmäßig wechseln."


    Die CDU kann sich wohl nur selbst schlagen, wenn alle zu sicher sind und deshalb nicht wählen gehen.


    Wir werden sehen.

    Nä, wat wor dat dann fröher en superjeile Zick,
    mit Träne in d´r Auge loor ich manchmol zurück.

  • @AGS: Das sehe ich nicht ganz so. Die Studiengebühren werden wohl oder über auf längere Sicht gesehen kommen. Dass die SPD jetzt groß ankündigt keine einführen zu wollen halte ich für ein populistisches Mittel um Stimmen zu gewinnen.

  • Zitat

    Original von slash


    @AGS: Das sehe ich nicht ganz so. Die Studiengebühren werden wohl oder über auf längere Sicht gesehen kommen. Dass die SPD jetzt groß ankündigt keine einführen zu wollen halte ich für ein populistisches Mittel um Stimmen zu gewinnen.


    Naja wenn die SPD dies innerhalb der nächsten drei, vier Jahren oder so nicht einführt, sind die momentanen Studenten doch aus dem Schneider.
    Außerdem ist das Wahlprogramm doch immer daran gebunden, für was man sich einsetzen will. Ob dies umgesetzt wird liegt doch letzten Endes nicht nur an der SPD.

    Und wenn ihr mit dem Rücken zur Wand steht, dann lacht eurem Gegner ins Gesicht, denn die Wand sind wir!

  • Ich sehe das ganz pragmatisch: Genau wie Fanatico es sagt. Ich schließe in diesem Semester den Bachelor ab. Danach noch zwei Jahre Master. Ich denke nicht, dass Steinbrück es sich leisten kann in so kurzer Zeit von seinem Wahlversprechen abzurücken und was danach passiert betrift mich eben nicht mehr, so hart das auch klingt.

  • ...zudem die CDU ja noch andere tolle Sachen plant, z.B. Bafög abschaffen. Ganz toll!


    Ich bin mal gespannt, Steinbrück ist in meinen Augen definitiv ein guter Ministerpräsident. Ich habe mit Rüttgers eh meine Probleme, der war als Zukunftsminister unter Kohl für die jetzige Bildunsmisere mitverantwortlich und spielt sich jetzt wie der tolle Bildungsreformer auf. So ein widerlicher Heuchler! Ich hab ja eh ein Problem damit, wenn Leute ihre Ämter nicht deswegen bekommen, weil die Bürger sie für kompetent halten, sondern weil sie der Regierungspartei einen Denkzettel verpassen wollen. Rüttgers ist so einer (ist ja in NRW schon gescheitert), und der neue tolle "Star" der CDU, Christian Wulff, ebenso. Wenn man zweimal bei einer Wahl scheitert und sich ein drittes mal aufstellen lässt, ist das doch irgendwie ein krasses Zeichen.

  • Zitat

    Original von Dummschwätzer


    Ich habe mit Rüttgers eh meine Probleme, der war als Zukunftsminister unter Kohl für die jetzige Bildunsmisere mitverantwortlich und spielt sich jetzt wie der tolle Bildungsreformer auf.


    Da kann ich Dir nicht zustimmen. Bildung ist immer noch Ländersache, deshalb sehe ich die Verantwortung auch nicht beim Bund. Bildungsmisere in allen Ländern liegt halt daran, daß praktisch alle Landesregierungen versagt haben ;-)


    Den Wulff finde ich gar nicht mal so schlecht. Der ist eher pragmatisch und läßt sich nicht so durch Dogmen seiner Partei gängeln. Der geht, wenn er es für richtig hält halt auch mal gegen die eigenen Kollegen. Genau wie übrigens Steinbrück, der sich wenns drauf ankommt halt auch mal gegen Berlin stellt.

    Nä, wat wor dat dann fröher en superjeile Zick,
    mit Träne in d´r Auge loor ich manchmol zurück.

  • Müntefering kündigt vorgezogene Bundestagswahl an


    SPD-Chef Müntefering hat für den Herbst eine vorgezogene Bundestagswahl angekündigt. Das habe er mit Kanzler Schröder vereinbart, sagte Müntefering kurz nach Veröffentlichung der ersten Hochrechnungen für Nordrhein-Westfalen, wo die SPD bei der Landtagswahl eine historische Wahlniederlage erlitten hat.


    ---------


    1. Hochrechnung NRW Landtagswahl
    Quelle ARD
    SPD 37,6 %
    CDU 44,8 %
    Grüne 5,9 %
    FDP 6,1 %

  • Ich bin ja eigentlich auch für Neuwahlen, aber wenn es dann nicht besser wird, sehe ich die ganz große Politik- und vor allem Demokratieverdrossenheit kommen. Bin jedenfalls mal sehr gespannt, was da kommt.


    Wer wird dann eigentlich Kanzler? Und Außenminister? Und...?
    Bitte um wüste Spekulationen.

    Nä, wat wor dat dann fröher en superjeile Zick,
    mit Träne in d´r Auge loor ich manchmol zurück.

  • Die 2/3 Mehrheit im Bundesrat haben CDU/FDP auch mit dem Sieg in NRW nicht, oder täusche ich mich da ? Unregierbarer für Rot/Grün wird die BRD damit aber allemal. Ich kann den Schritt daher schon nachvollziehen. Nur was bedeutet dies u.a für die momentane Außenpolitik. Würde sich Schwarz/Gelb verabschieden von dem Bestreben einen Sitz im Weltsicherheitsrat zu bekommen ? Kippen die dann sofort den Atom-Austieg ? Wenn die Wahl im Herbst ansteht dann kommt doch auch außenpolitisch nichts gescheites mehr raus in den nächsten Monaten.
    Wenn bei manchen die Konbo Vorgezogene Bundestagswahl = Protestwahl zieht dann bin ich gespannt wie die Rechten abschneiden ....