• Zitat

    Original von Dominik


    Ich dachte eigentlich, du bist der in deinem Avatar :lol:


    BTW, Yokozuna ist meines Wissens letztes Jahr gestorben. :cry:


    Leider Gottes... genauso wie Owen Hart, der Big Boss Man, Brian Pillmann, Mr. Perfect, der British Bulldog...


    Schon ein übles Business!


    Aber schön zu sehen, dass es noch einen Wrestling-Gucker hier gibt :)

  • Zitat

    Original von Dummschwätzer


    Aber schön zu sehen, dass es noch einen Wrestling-Gucker hier gibt :)


    :shock:


    Ach... das is 'n Wrestler!!?? Naja... gut dass das nicht im Bilderrätsel vorkam, ich hätte da was mit Sumo gesucht.... 8)



    Greetings


    KD


  • Ist wohl der einzige Sport bei dem Manipulation ausgeschlossen ist :roll:

    • Offizieller Beitrag

    ...1997, nicht 1994. Okay, Bret Hart war WWF World Champion und es war klar, dass er zur WCW wechseln würde. Somit war es nötig, dass er in der WWF seinen Titel verliert, sonst hätte er ihn ja in der WCW als WWF-Champ präsentieren können. Der Pay-Per-View Survivor Series war aber in Montreal, also Kanada, wo Hart herkommt. Und dort wollte er nicht verlieren und bat daher um eine andere Möglichkeit. Als er während des Matches in einen Aufgabegriff geriet, gab Vince McMahon (WWF-Chef) dem Ringrichter das Zeichen, die Glocke zu läuten, dass Bret Hart aufgegeben hätte. Da siehst du mal :D

  • Zitat

    Original von Dominik



    Ich kann leider kein Tele 5 empfangen. Aber am 25. Februar zeigt Eurosport TNA, dort sind mittlerweile viele, die früher in WWF und WCW waren. :)


    Jo, da freu ich mich auch drauf. Scott Hall und Kevin Nash sind ja mittlerweile auch da, obwohl die schon sehr alt geworden sind...


    Am Sonntag ist das nächste PPV, JBL gegen Big Show in einem Barbed-Wire-Steelcage-Match :idea:


    Das Witzige an dem Montreal-Screwjob ist übrigens, dass auch jetzt noch Shwan Michaels und Earl Hebner mit "You screwed Bret"-Rufen bedacht werden... War bei der letzten Veranstaltung in Frankfurt live dabei, das ging gut ab...


    An die Nicht-Insider, das ist etwas off-topic, aber Wrestling steht bei mir nicht weit hinter Fußball, da könnte ich stundenlang drüber labern :arrow:

  • Ich sehe, wir haben jetzt einen Privat-Thread nur für uns zwei :D


    Der Rumble 05 war ja wohl nur derbe, oder? Da haben die endlich mal eider einen PPV hingekriegt, der alles hatte. Die Matches waren gut (okay, Undertaker-Heidenreich war wie erwartet schwach) und der Rumble selbst hat einen Höhepunkt nach dem anderen. Am geilsten finde ich ja, wie Daniel Puder als Neuling erstmal Lehrgeld zahlen muss und Bnoi, Guerrero und Hardcore Holly erstmal jeden Move voll durchziehen. Holly finde ich ja sonst schlecht, aber weil der bekannt dafür ist, bei Neulingen erstmal alles hart durchzuziehen, fand ich den da richtig gut :D


    ECW hab ich noch nicht viel gesehen, ich wollte mir unbedingt die DVD holen BeiEbay hab ich mir mal ne DVD davon ersteigert (Hardcore Heaven 95), aber die fand ich nicht so toll. Hab aber schon oft gehört, dass November to Remember gut sein soll, vielleicht zieh ich mir das ja mal rein...


  • Check mal Deine pn.


    Vor allem der Alabama-Slam gegen Puder am Ende ist derbe... Arme Sau!

  • "Früher" habe ich auch mal regelmässig Wrestling gesehen. Das war zu Zeiten der WCW und später auch nWo. Das war echt cool, vor allem der Anfang der nWo war der Hammer!


    Fand Lex Luger und DDP sowie Rey Mysterio immer am sympathischsten.


    Als das ganze dann zur WWF gewechselt ist und auch so nichts mehr im TV zu sehen war, habe ich das Interesse daran verloren. Aber cool war es auf jeden Fall, die Show war ganz groß!


    Gruß,


    Chris

    Holt die Stars zurück!!!


    Startelf: Kraft - "Balou" Kostner, Dollberg, Scherr, Happe - Heinrich, Vukomanovic, Rösele - Luciano Emilio, Kohn, Donkov


    Bank: Ananiev, Hutwelker, Bähr, Rytschkov, Bulajic, Reeb, Baranek, Grujic

  • Zitat

    Original von Dominik


    Lex Luger ist so tief gesunken, wie es nur geht. Siehe z. B. hier.


    Hat irgendwie ne Ähnlichkeit mit Olli Kahn,oder ??? :wink:

  • Zitat

    Original von Rottal-Hennes



    Hat irgendwie ne Ähnlichkeit mit Olli Kahn,oder ??? :wink:


    :lol::lol:



    Dominik: Die Zeit, als die NWO gerade anfing, war wirklich so etwas wie eine "goldene Ära", damals ging echt einiges... Der Hogan-Turn war Weltklasse...


    Hat eigentlich außer mir schon jemand "No Way Out" vom letzten Sonntag gesehen? Das Ende des Hauptkampfes war jawohl mal krass!


  • So in etwa war das auch bei mir. "Früher" habe auch ich Wrestling im TV verfolgt und zwar die WWF, damals auf RTL2. Ich war sogar 2 mal in Deutschland live vor Ort bei WWF Veranstaltungen. Einmal in Köln mit Diesel (Kevin Nash) als Titelkampf und einmal in Mannheim mit Shawn Michaels / Bret Hart. Da mir die Übertragungen im deutschen TV zu spät kamen habe ich sogar eine zeitlang über Satellit die Übertragungen für England verfolgt (Sky Sports) Mit meinem Insiderwissen war ich dann anderen vorraus :lol:
    Irgendwann habe ich dann plötzlich das Interesse daran verloren, vielleicht lag es daran das meine Favoriten nicht mehr aktuell waren oder mir Leute wie Doink und viele Showeffekte einfach auf den Sack gingen, ich fand einfach es wurde vom Aufbau und den Storys immer billiger. Heute habe ich zum Wrestling nur noch Kontakt über diverse Videogames und diverse Unterhaltungen (wie hier) über "früher ".

  • Bei mir war es auch so, dass ich zwei, drei Jahre gar nichts mehr vom Wrestling mitbekommen hab. Dann hab ich aber irgendwann gesehen, dass in Köln eine Live-Veranstaltung stattgefunden hat und bin da hingegangen, weil das so etwas iwe ein "Kindheitstraum" von mir war. Da bin ich dann wieder voll drauf gekommen, das Hauptmatch war Steve Austin gegen Undertaker, das war eines der besten Matches, die ich je gesehen habe.


    zuletzt gab es so etwas wie eine "kreative Krise", die aber mehr und mehr überwunden scheint. Gerade bei Smackdown ist wieder einiges los, das kommt Freitags um 10 auf Tele 5. Kann ich nur empfehlen. :D

  • Ich war damals bei WCW Christmas Brawl in Oberhausen. War allerdings nicht sooo prickelnd. Da gab's auch einen deutschen in der WCW, komme aber nicht mehr auf dessen Namen.


    Habe für die Veranstaltung in Oberhausen sogar meinen Abi-Ball sausen lassen, man muss ja Prioritäten setzen... :D


    Eine Zeit lang habe ich auch WCW immer freitags auf einem englischen Sender gesehen, die waren auch drei Wochen eher dran als das DSF, zudem hatte ich 'ne ganze Zeit lang die "PowerWrestling" als Abo.


    Chris

    Holt die Stars zurück!!!


    Startelf: Kraft - "Balou" Kostner, Dollberg, Scherr, Happe - Heinrich, Vukomanovic, Rösele - Luciano Emilio, Kohn, Donkov


    Bank: Ananiev, Hutwelker, Bähr, Rytschkov, Bulajic, Reeb, Baranek, Grujic

  • Zitat

    Original von Dominik



    Alex Wright. Mann, hatte der ein peinliches Gimmick! (Techno-Fan)


    Ja, der war echt enorm schlecht. Aber als er dann später "Berlyn" war und den bösen Deutschen gemimt hat, war das noch schlimmer... Vor allem wegen diesem Bodyguard "The Wall"...


    @ GBF_Chris: Das mit dem Abiball ist nicht schlecht, Respekt dafür! PW hab ich mir damals auch immer reingezogen, war eigetnlich ein ganz cooles Magazin. Vorher habe ich mir immer das offizielle WWF-Magazin gekauft, aber das war ja immer total in den Storylines drin...

  • Früher (1994-2000) als die WWF im Free-TV übertragen wurde, hab ich es regelmäßig geguckt. Habe auch noch einen Haufen Videos bei mir im Zimmer, war schon ein geiler Sport mit guter Show und Unterhaltungswert. Seit die WWF nur noch im Pay-TV gezeigt wird ist es bei mir aber vorbei.


    Das Jahr 1997 war wohl das beste, Stone Cold und Shawn Michaels legen sich mit Kanada an, Bret Hart mit den USA. Das Hell-in-a-Cell-Match zwischen dem Undertaker und Michaels war ein Knaller, bei Kanes Eingreifen bekam man ja fast Gänsehaut. :lol:


    Schade, dass es das Zeug nicht mehr gratis gibt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!