Beiträge von Harley

    Kann mich der Analyse von Dummschwätzer nur anschließen.


    Wir starten grottig, kommen dann besser ins Spiel und machen das Tor. Darauf folgen vielleicht 20 gute Minuten, die ein bisschen wie ein Fußballspiel aussehen. Anschließend Trottelgegentor und dann völliger Einbruch. Schalke rennt uns an, wir kriegen nichts auf die Kette und Gisdol sitzt in aller Ruhe am Rand und lässt alles laufen. Das ist doch völliger Wahnsinn.


    Klar ist, mit Gisdol ist mittelfristig kein Blumentopf zu gewinnen. Der schafft es die Mannschaft kurzfristig zu motivieren, aber seit März ist das absoluter Kernschrott. Es ist an Absurdität nicht zu überbieten, dass wir seinen Vertrag im Sommer sogar noch verlängert haben.

    Zu seiner Ehrenrettung sollten dann die Einwechselungen von Elvis und Thielmann nicht ganz unerwähnt bleiben

    Du könntest dafür aber das Ende von Gisdols Trainerschaft verpassen!

    Glaube ich aber nicht dran, wir ergurken uns einen Punkt und mit ein wenig Glück und einem Tor zum richtigen Zeitpunkt auch etwas mehr.


    Im letzteren Fall kann an angesichts der Form von Mainz und Schalke den direkten Abstiegsplatz bis weit nach Ostern außer acht lassen

    Ich denke, dass es für wohl alle Seiten eine gute Lösung ist: hier keine Chance mehr, so bleibt wohl am ehesten von ihm die Express-Schlagzeile bei seiner Verpflichtung in Erinnerung: Irgendwas mit Dänen-Latte für das Abwehrloch

    Ich habs geschafft: Seit Jahren das erste Mal das Spiel nicht verfolgt, nur was Radio zwischen durch und nachher die Sportschau.


    Ich scheine da nicht wirklich was falsch gemacht zu haben.


    Ob das nun nen Punktgewinn oder -verlust war, ist schwer zu sagen. Einerseits gibt da die Bürde des Freiburgspiels, andererseits war das "nur" die Hertha

    Also weniger Tore als unsere augenblicklichen Spitzen hätte Terodde auch nicht geschossen.

    Wahrscheinlich sogar mehr.


    Allerdings muss man auch sagen, dass zum Saisonwechsel die Meinung, ob man ihn abgeben sollte, ziemlich einhellig war und man mit Anderson einen Spieler verpflichtet hat, der schon gezeigt hat, dass er in Liga 1 eine ordentliche Trefferquote erreichen kann

    Der Geschäftsführer Finanzen ist nicht verantwortlich für das finanzielle Ergebnis.

    Yapp, eineinhalb Jahre ohne Zuschauer muss man, bei dem Gehalt das er kassiert, einfach vorher sehen und als Plan B mit einkalkulieren.

    Wäre er mal lieber Solo-Selbständiger geworden, da wäre ihm aller Mitgefühl gewiss.

    Wenn das dann dabei bleibt, dass in der Liga drei hinter uns bleiben, kann ich gut damit leben.

    Am besten noch eine Paarung, die dann live übertragen wird

    Was für ein widerliches Gesocks.



    Ebenso schlimm fand ich dann die Reaktionen der anderen wie " da muss man mit ihm reden", "macht er sonst nicht" oder" ist eigentlich ein feiner Kerl" und "aus gutem Hause"

    Die Chance, dass die bei einem Abstieg wegen fehlender Kohle ohne Lizenz gleich gleich richtig durchgereicht werden, darf nicht ungenutzt bleiben

    Ehrlich gesagt, sind mir Hackfressen oder dämliche Jubel ziemlich schnuppe, man muss es halt aus der Sicht der Betroffenen sehen und da ist der Verein ein Arbeitgeber. Weiser hatte damals den einmaligen Versuch bei den Bayern, Wirtz jetzt sicherlich die besseren Möglichkeiten bei den Pillen.


    Das Spiel gestern hat gezeigt, auf welchem Level wir und welchem die Pillen sind, wenn es bei ihnen läuft. Da da Welten dazwischen liegen, ärgert mich weder das Ergebnis, noch wie es zu Stande gekommen ist. An so einem Tag haste keine Chance, also Mund abputzen und weiter. Ich denke, das sollte uns nicht mehr zurück werfen als die Niederlangen bei den Bayern oder dem BVB im Frühjahr