Laberthread 2020/2021

  • Ich eröffne mit einem Zitat vom Blogger Ulrich Hetsch ("Gravesen"):


    "Fußball sollte Freude bereiten, einen von den Alltagssorgen ablenken. Der Verein sollte ein Hobby und keine Belastung sein. Man sollte sich auf das nächste Wochenende freuen und es nicht fürchten."


    In diesem Sinne: auf in die neue Saison.

  • Aus diesem Grund interessiere ich mich vermutlich immer weniger für Fußball. ;-)

    Ich möchte nie mehr arbeiten, sondern nur noch am Tresen stehen und saufen. (Erwin Kostedde)

  • Ich eröffne mit einem Zitat vom Blogger Ulrich Hetsch ("Gravesen"):


    "Fußball sollte Freude bereiten, einen von den Alltagssorgen ablenken. Der Verein sollte ein Hobby und keine Belastung sein. Man sollte sich auf das nächste Wochenende freuen und es nicht fürchten."


    In diesem Sinne: auf in die neue Saison.


    So möge sich der weise Herr den Niedergang zahlreicher Traditionsvereine (Lautern, 60, Club, FC, HSV...beliebig erweiterbar) in den letzten 20 Jahren ansehen und sich in die Fans hineinversetzen.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Beim Spielplan hat Wehrle aber alles rausgehauen. Wir starten und beenden die Saison mit nem Heimspiel und es gibt eine faire Verteilung der Gegner, kein Vergleich zum Startprogramm letzte Saison.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • VfB auswärts sind schonmal 3 Punkte. (auf in den Lügen-Thread :rolleyes: )

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Ist doch Scheisse. In den ersten vier Spielen gleich drei mal zu Hause, wenn man noch garantiert vor (mindestens so gut wie) leeren Rängen spielen muss!

    Für uns ganz sicher ein kräftiger Nachteil!


    In einem normalen Jahr hätte ich gesagt Topstartprogramm, da kann man vielleicht gut weg kommen, aber so??

  • Bart


    Ich glaube nicht, dass das ein großer nachteil wird. Die Beschränkungen werden uns wohl noch länger beschäftigen als uns lieb ist.


    Kacke ist das Derby, nach all den jahren wo ich immer dabei war jetzt wohl schon das zweite hintereinander vor der Glotze

  • Hiess es nicht auch, dass bis Ende September womöglich gar keine Zuschauer in den Stadien sein werden?


    Der FC schrieb diese Woche, dass man noch die Ministerkonferenz der Länder am Montag abwarten wolle, bevor die Abfrage der Dauerkartenoptionen verschickt wird.

  • Bisher ist doch nichts, womit man nicht rechnen konnte. Dass Spieler infiziert sein können, musste jedem klar sein. Dass diese Spieler, wenn man erst so spät ins Training einsteigt, dann erst frühestens im Trainingslager ins Training einsteigen können, war auch klar. Dass Anfang September Länderspielpause ist und man dann nur mit einem verkleinerten Kader den Feinschliff in der Vorbereitung machen kann, wusste auch jeder.


    Also bitte nicht jetzt schon anfangen Ausreden zu suchen.

  • Wer sucht denn Ausreden?

    Fakt ist, in Deutschland war bisher einer von 4.000 infiziert. In unserem Kafer jetzt schon vier Spieler, also ca. Jeder achte!!!!

    Ich finde das schon auffällig! Und es wird irgendwann zum echten Problem wenn es da noch mehr erwischt hat oder erwischen wird!

  • Man muss allerdings auch berücksichtigen, dass Fussballprofis deutlich häufiger getestet werden als andere.


    dementsprechend ist der Anteil der Infizierten an Reiserückkehrern doppelt so hoch wie bei den restlichen Getesteten

  • Klar! Allerdings kommen Reiserückkehrer wiederum aus Risikogebieten.

    Aber trotz allem ist die Quote im Team vergleichbar exorbitant hoch. Wäre die repräsentativ für die Gesamtbevölkerung wären wir ja bereits in Kürze bei der berüchtigten Herdenimmunität angelangt!

  • Eben. Ich gehe davon aus, dass Bart mit einen von 4000 die ca. 220.000 nachgewiesenen Fälle in Bezug zu etwa 80 Millionen Einwohnern meint. Das sind aber in der Tat nur die getesteten und nicht die ingesamt infizierten. Wer viel testet, wird natürlich auch viele Fälle haben.

  • Finde das schwer zu beurteilen, dazu müsste man die Infektionsketten kennen. Die meisten dürften im Urlaub, also weg von zu Hause, gewesen sein. Da ist man automatisch nochmal exponierter als wenn man nur zu Hause hockt. Und wenns blöd läuft, hat man jemanden im Flieger neben sich, der sich nicht an die Regeln hält. Da bringt der MNS auch nur bedingt etwas.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • An die Dauerkarteninhaber. Welche Option habt ihr denn gewählt?


    Ich habe die Option mit Erstattung gewählt. Was ich allerdings seltsam finde, ist dass die Kabänes Option scheinbar nur für diejenigen gilt, die nicht auf die Erstattung gehen. Bedeutet dann ja, falls ich irgendwann doch ins Stadion darf, kriege ich ja irgendeinen Platz zugewiesen, aber weiß nicht neben wem. Macht die ganze Sache jetzt auch nicht viel reizvoller.


    Wir haben mit unserem Fanclub überlegt, ob wir die Heimspiele dann nicht lieber zusammen in der Kneipe oder zu Hause gucken.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!