Laberthread 2020/2021

  • Ich werde die Version wählen wo Spiel für Spiel abgerechnet wird. Und sicherlich werde ich wohl nicht meinen Platz haben können. Aber alles ist besser als bis jetzt, Und erst Recht als irgendwo vor ner Glotze zu hocken.

    Bin mir aber sicher dass es bis Weihnachten höchstens zwei Spiele sein werden die man sehen können wird! :(

  • Alleine da zu sitzen finde ich jetzt irgendwie nicht sonderlich spannend.

    Natürlich nicht so toll. Aber was willst Du machen? Und wer weiß wie lang das noch dauert! Wenn es so weiter geht wie jetzt werden wir uns eh noch länger mit Geisterspielen arrangieren müssen!

  • Alleine da zu sitzen finde ich jetzt irgendwie nicht sonderlich spannend.

    Natürlich nicht so toll. Aber was willst Du machen? Und wer weiß wie lang das noch dauert! Wenn es so weiter geht wie jetzt werden wir uns eh noch länger mit Geisterspielen arrangieren müssen!

    Ich glaube da macht es mir schon mehr Spaß mit meiner Dauerkartentruppe in der Kneipe zu gucken.

  • Ne, da bin ich nicht ganz bei Dir. Das Erlebnis FC lebt ja schon davon, dass man da als Gemeinschaft mitfiebert und mitleidet. Dass man gemeinsam jubelt und schimpft. Und das sehe ich momentan in so einem fast klinischen Umfeld noch nicht. Vielleicht werde ich mir mal ein Spiel anschauen, wenn ich eine Karte bekomme. Aber so wirklich mit dem FC hat das dann für mich nichts mehr zu tun.

  • vieles hat doch nichts mehr mit dem von bis zum Februar zu tun. Egal ob Arbrit, Urlaub, shoppen, kino etc.

    Und das wird noch lange so bleiben. Manches wohl auch für immer!

    Wir haben eine Zeitenwende vor und nach Corona. Nicht so extrem wie bei unseren Eltern und (Ur)Großeltern vor 75 Jahren, aber sicher die drastischste seitdem. Da werden wir uns anpassen müssen, in vielen Bereichen. Wenn schlecht läuft auch beim Fußball für immer. Wobei der sich ja schon seit mindestens 20 Jahren in vielen Bereichen negativ verändert hat.

  • Ja absolut, vieles wird sich ändern. Die Frage ist ob man beim Fußball einfach die Scheuklappen aufsetzt und so tut, als würde drumherum nichts passieren. Das ist ja bei allen Großveranstaltungen so. Ich kann mir halt schlecht ein gutes Konzert vorstellen, wo die Leute in der Halle alle 3 Meter auseinander sitzen. Das kann natürlich eine Lösung sein, aber ist es wirklich das, was man will? Und beim Fußball mag es ja funktionieren, dass man Zuschauer weglässt oder Fangesänge per Audiooption einblendet. Man kann natürlich für die Folklore ein paar Zuschauer weit verteilt ins Stadion setzen, aber hat das dann noch viel gemeinsam wegen dem man es eigentlich macht?

  • Tja, da habt ihr beide irgendwo recht.


    Ich frage mich aber schon, ob es nicht auch andere Lösungen geben kann. Beispiel: Ende August macht bei uns das Kino wieder auf. Das Buchungssystem ermöglicht die Kartenbuchung für kleine Grüppchen, der Abstand von 1,5m wird automatisch gewährleistet. Sollte doch kein Problem sein, sowas zu programmieren.

  • Das Problem ist, glaube ich, weniger die Situation im Stadion selbst, also im Innenbereich. Solange die Leute sitzen, kann man sie gut trennen. Im Außenbereich, also Zugänge, Toiletten, Bierbuden wirds deutlich schwieriger. Auch die Anreise wird schwierig mit einigen zumindest leicht angeheiterten Leuten.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Grundsätzlich sehe ich das mit den Staionbesuchen eher wie Bart.

    Natürlich würde ich lieber es so haben wie früher, aber das wird wohl auf absehbare Zeit nicht gehen.


    So ist mit dann der Spatz in der Hand lieber als die Taube auf dem Dach. Ist dann eher sowas wie ein Pokalerstrundenspiel als ein Spiel gegen Schalke, Frankfurt usw. Aber eben besser als nichts.


    d1g1talbath


    Da bin ich wirklich mal gespannt, wie die das da hinkriegen wollen. Alleine die Tatsache, dass wir nur 4 Haupteingänge haben, macht es schon schwer. Und die Toiletten und die geringe Anzahl der Buden sind auch hohe Hürden

  • Es werden sich genug Leute finden, die sich ein Spiel in der Form ansehen wollen, warum sollte man es dann nicht machen, solange es ein Konzept gibt, das das Risiko gering hält und an das die Leute sich auch halten. Es ist doch irgendwo alternativlos. Meiner Meinung nach immer noch besser so als Geisterspiele.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Sehe ich auch so.


    Aber den Verzicht ist es mir dann doch nicht wert, ich bleibebei meiner Erstattung.


    Im Stadtanzeiger stand, dass in der vergangenen Saison 2 Drittel der Dauerkartenkunden verzichtet haben, ich denke, diese Quote wird wohl diesmal nicht erfüllt werden

  • Da würde ich keine Prognose wagen. Ich würde mir natürlich wünschen, dass angesichts der geringen Gehaltsverzichte und des anlaufenden Transfermarkts, bei dem wieder mit Millionen um sich geworfen wird, ein Lerneffekt beim Fan eintritt, aber irgendwie bezweifle ich das.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Wir werden es ja in Kürze sehen.


    Neben den Effekten, die du angesprochen hast, kommen aus meiner Sicht auch die fehlende Prognose, wie es weiter geht dazu.

    In der letzten Saison hatten wir eine Serie, mancherorts wurde vom Angriff auf die internationalen Plätze gemunkelt, dazu war der Rahmen überschaubar.


    Jetzt ist lles völlig ungewiss, dazu der finanzielle Aspekt deutlich höher. Ich habe jedenfalls keine Lust 700 Mocken auf etwas zu setzen, dass ich in keiner Weise abschätzen kann.


    Da helfen auch die Blut und Tränen Apelle nicht

  • Oberrang Mitte. Hat sich irgendwie über die Jahre so ergeben. Die meisten waren schon zusammen auf Stehplatz Mitte, als dann auf Sitzplätze umgerüstet wurde, sind ein paar verloren gegangen, einige sind neu dazu gekommen. Aber im Prinzip sind wir seit 20 Jahren die selben. Gut, alterbedingt ist der eine oder andere "von uns gegangen", dafür bringen welche jetzt ihre Blagen mit

  • Achso!? Ich dachte immer die gehörst zu den "auswärtigen" die es nur an und ab mal ins Stadio schaffen?


    Hab meine DK jetzt seit genau 25 Jahren! 8| Erst Block18 nun S14! Und wir (fünf) sind bis auf einen noch alle dabei, seit 2002 auch kaum Veränderungen um uns herum....


    Wenn ich ehrlich bin find ich das oben hinterm Tor sogar besser als in der Mitte. Das ganze Feld liegt vor einem, und der Krawall ist auch einzigartig. Aber gut, wir sitzen auch weit unten. Höher würde ich dann schon Mitte bevorzugen.

  • Nö. als Kind /Jugendlicher habe ich in Hürth gewohnt, da konnte man mit dem Fahrrad zum Stadion fahren. Damals aber noch für 5 Mark Stehplatz in der Süd. Irgendwann hat es uns (kennen gelernt haben wir uns eher zufällig, wenn es darum ging. Auswärtsfahrten per PKW zu organisieren) da nicht mehr gefallen, dann haben wir uns Steher-Dauerkarten Mitte gegönnt. Kosteten glaub ich 170 Mark, da waren aber die ersten beiden Runden UEFA Cup noch dabei^^

  • Damals aber noch für 5 Mark Stehplatz in der Süd.

    :D Kenn ich! Aber wir haben so lange durchgehalten bis auch der letzte von uns 1995 mit dem Studium durch war. Da ging es dann sofort nach oben! War für mich aber nicht so leicht zum Schluss noch die Jugendkarten zu bekommen. :saint:Und nur mit denen kam man ja in 19 und 21 rein. Die normalen Tickets waren für die Blöcke daneben, wollten ja zusammen stehen...

  • An die 5 DM Stehplatzkarten kann ich mich auch noch erinnern, allerdings beim BVB.

    Haben da als Teenys oft mal ein Spiel mitgenommen , nach dem Shopping in der City. Später sogar oft kostenlos ,weil ich mit dem Leiter der Ordner gut bekannt war.

    Meine ersten FC Spiele lagen glaube ich bei 7 oder 11 DM - Anfang der 90 er

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!