DFB POKAL 2020/2021

  • Auslosung: 26. Juli

    1. Runde: 11. bis 14. September
    2. Runde: 22./23. Dezember
    Achtelfinale: 2./3. Februar
    Viertelfinale: 2./3. März
    Halbfinale: 1./2. Mai (vorbehaltlich letzter Abstimmungsgespräche)
    Finale: 13. Mai

    »Das Einzige, was uns vor der Bürokratie schützt, ist ihre Ineffizienz.« (Eugene McCarthy)

  • Da wir noch nicht ausgeschieden sind, gehört der Thread in den FC-Talk.


    Der Finaltag der Amateure ist wohl erst am 22.08., es wird also gelost "Der Berliner Pokalsieger spielt gegen.....". "Der Pokalsieger aus Thüringen spielt gegen...".

  • Viktoria 89, BFC Dynamo, VSG Altglienicke (alle Regionalliga) oder Berliner SC (Berlin-Liga).

    Sollte machbar sein.


    Heimspiel für mich. :)

  • Jau, schon lange nicht mehr gegen nen Regionalligisten verloren.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • ^^


    Und wenn nicht, ist es auch egal. Im neuen Jahr sind wir wie meist sowieso nicht mehr dabei.


    Ist mir aber auch lieber, als im Viertel- oder Halbfinale knapp gegen ne dicke Nummer auszuscheiden

    Kommt auf den Saisonverlauf an. Solange man nicht ab Spieltag 1 schon komplett im Abstiegskampf drinhängt, finde ich den Pokal ganz geil. Das Spiel gegen Schalke 2006 gehört zu meinen Top 3 Stadionbesuchen. Ok, da war man Zweitligist...:/

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • Das mit dem Schalke spiel stimmt.


    Andererseits nerven mich die ganzen Niederlagen, die klaglos hingenommen werden (ganz schlimm war es vor einigen Jahren, als noch eine Runde kurz vor Weihnachten gespielt wurde). Immer knapp, immer gegen einen halbwegs ordentliche Gegner, das war es dann.


    Und vorher wurde in Interviews immer gerne was von "der kürzeste Weg nach Europa " zum Besten gegeben. Und jetzt mal ehrlich, wie soll das gehen. Da brauchen wir schon das Losglück für 10 Jahre, um nicht auf einen der Gegner zu treffen, gegen die wir sowieso keine Chance haben. Und dann brächten wir immer noch einige dieser "Schalke-spiele", an die man sich nach Jahren noch erinnert

  • Das mit dem Schalke spiel stimmt.


    Andererseits nerven mich die ganzen Niederlagen, die klaglos hingenommen werden (ganz schlimm war es vor einigen Jahren, als noch eine Runde kurz vor Weihnachten gespielt wurde). Immer knapp, immer gegen einen halbwegs ordentliche Gegner, das war es dann.

    War das denn wirklich so? Mal ganz ohne diese Polemik und den Zynismus, sondern mal sachlich!


    Das Schalke-Spiel ist tatsächlich schon 14 Jahre her. Aber wie haben wir denn laut Fakten die letzten zehn Jahre so abgeschnitten?


    2010/11 im Achtelfinale gegen den 2.Ligisten Dusiburg mit 1:2

    2011/12 in der 2. Runde als Bundesligist beim Bundesligisten Hoffenheim 1:2

    2012/13 im Achtelfinale als 2.Ligist beim Bundesligisten Stuttgart 1:2

    2013/14 in der 2. Runde als 2.Ligist beim Bundesligisten Mainz 2:1 gewonnen, im Achtelfinale beim Bundesligisten HSV 1:2 verloren

    2014/15 im Achtelfinale als Bundesligist beim Bundesligisten Freiburg 1:2

    2015/16 2. Runde als Bundesligist beim Bundesligisten Werder Bremen 0:1

    2016/17 im Achtelfinale als Bundesligist beim Bundesligisten HSV 0:2

    2017/18 im Achtelfinale als Bundesligist beim Bundesligisten Schalke 0:1, vorher bei Hertha 3:1 gewonnen

    2018/19 2. Runde als 2.Ligist gegen Schlake n. E. unglücklich und unverdient raus geflogen

    2019/20 2. Runde beim Regionalligisten Saarbrücken raus geflogen


    Unterm Strich sind hat uns einmal ein 2.Ligist und einmal ein Regionalligist raus gekegelt. Ansonsten sind wir immer auswärts bei einem Bundesligisten,

    einige mal als 2.Ligist, bzw. letztes Jahr als 2.Ligist zu hause, raus geflogen.


    Klar letzte Saison war das mehr als unnötig. Passiert aber leider. Aber zum Glück passiert es allen immer wieder mal, und uns auch nicht öfter als anderen:


    z.B. ohne Vollständigkeit und nur gegen tiefer als 2.Liga!

    2019/20 Augsburg in Verl (4.Liga)

    2018/19 Frankfurt in Ulm und Stuttgart in Rostock (3.Liga)

    2017/18 HSV in Osnabrück (3.Liga) und wieder Augsburg da in Magdeburg (3.Liga)

    2016/17 Leipzig in Dresden und Bremen sowie die Pillen jeweils in Lotte (3.Liga)

    2015/16 HSV in Jena, Leipzig in Unterhaching (4.Liga), Frankfurt in aue (3.Liga)

    2014/15 Mainz in Chemnitz, Augsburg zum 3. in Magdeburg, Schalke in Dresden (3.Liga), Hertha in Bielefeld (3.Liga), Lachbach in Bielefeld (3.Liga)

    2013/14 Bremen in Saarbrücken und Lachbach in Darmstadt (3.Liga)

    2012/13 Bremen in Heidenheim (3.Liga) und Freiburg in Unterhaching (3.Liga) Hoffenheim 0:4 (!!) beim Viertligisten AK Berlin


    Wie man sieht da sind mehr oder weniger alle mit dabei, einige fter als wir, auch deutlich weiter oben angesiedelte Teams! Wir sind da absolut nichts aussergewöhnliches.


    Unterm Strich gab es viele knappe Pleiten auswärts bei Bundesligisten, ohne wirklich große Sensationen weder nach oben noch nach unten.

    Wir waren womöglich letztes Jahr in Saarbrücken einfach mal wieder dran! Wäre schön, wenn wir dann endlich auch mal wieder nach oben "dran" wären! Unterm Strich waren die letzten jahre also eher langweilig....

  • Das mit dem "Immer gegen Viertligisten" kam nicht von mir.


    Ich meinte eher die Spiele, die du in der ersten Tabelle aufgeführt hast: die knappen Niederlagen spätestens im Achtelfinale (das waren, glaube ich die Spiele, die früher in der Woche vor Weihnachten waren).


    Gegen Unterklassige sind wir dann gerne in der Dekade davor raus geflogen. Ich erinnere mich z.B. an das Spiel bei den Werder Amateuren, da war ich so sauer, da bin ich in der ersten Hälfte der Verlängerung gegangen. Da ärgert man sich dann und das wars halt.


    Vielleicht habe ich ich missverständlich ausgedrückt. Ich wollte sagen, dass mit den Spielen, die du in der Tabelle aufgeführt hast (das knappe Ergebnisse gegen Mannschaften auf Augenhöhe oder besser) deutlich wird, dass es sich nicht lohnt, sich große Hoffnungen in Sachen Pokal zu machen. Weil es halt immer solche Spiele gibt, die auch mit anständigem Spiel verloren gehen (und das sind für mich die wirklich ärgerlichen Niederlagen) bevor wir in die Nähe von einem leichten Hauch von Berlin kommen

  • Ich bin riesiger Fan vom DFB Pokal. Das ist ja ein Format, was wirklich spannend ist und interessante Spiele bietet. Deswegen ist es mir eigentlich nicht egal, wenn wir früh ausscheiden. So hatte ich den Post von Harley verstanden. Die letzten Jahre haben wir uns ja meistens in der zweiten oder dritten Runde verabschiedet. Wenn man aber sieht welchen Weg Saarbrücken genommen hat, oder auch wir 2002, ist da ja mit ein wenig Glück auch mehr drin.

  • Es braucht eben auch Losglück, nicht nur aber auch! Siehe Pillen dieses Jahr:

    In Aachen

    Gegen Paderborn

    Gegen Stuttgart

    Gegen Union Berlin

    In Saarbrücken


    2 Heimspiele gegen Bundesligaaufsteiger, eins gegen einen Absteiger und zwei Regionalligisten.

    Im Halbfinale dazu noch gegen einen Viertligisten der seit zehn Wochen kein Match mehr machen durfte, Kaltstart sozusagen, dazu noch ohne Zuschauer, was meistens überhaupt erst der größte Faktor für die Amateure ist.


    Da kann man schnell mal ins Endspiel kommen auch ohne sensationelle Spiele zeigen zu müssen.

  • Bart

    Ob andere Vereine auch gegen Zwerge verlieren ist mir ehrlich gesagt egal. Was ich an deiner Aufstellung so "schlimm" finde, ist, dass da nie Bayern, Dortmund, Leipzig oder BMG auftauchen. Stattdessen sind das eher Vereine, die in der Regel ab Platz 10 einlaufen. D.h. man darf da auch gerne mal gewinnen. Ist mir ehrlich gesagt auch egal, ob wir da Erst- oder Zweitligist waren. In dem einen Spiel macht das so viel nicht aus, gerade gegen die genannten Gegner.

    "...und Du versaust hier 50.000 Leuten die Party. Dafür spielst Du Fußball." (Thomas Kessler, 19.11.2016)

  • So ähnlich meinte ich das. Es geht nicht um Losglück oder was auch immer, wir scheiden eher gegen Mannschaften aus, wo mehr drin gewesen wäre. Mitunter auch mit ansprechender Leistung. Ausscheiden als hoher Favorit ist ja eher die Ausnahme.


    Aber ein Ausscheiden im Achtelfinale mit knappem Ergebnis gegen Freiburg, HSV, Bremen und Co ist für mich ärgerlicher, weil ich da schon mal einen Blick auf mögliche Gegner werfe, weil ich doch wieder auf "den kürzesten Weg nach Europa" reingefallen bin.


    Da ärgert mich sowas wie letztes Jahr weniger, weil ich mir dann sage, nächste Runde wäre dann ja sowieso wieder Schluss gewesen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!